Was ist neu bei Contao 3.5.0 ?

Vor einigen Tagen wurde die erste Beta-Version von Contao 3.5.0 der Öffentlichkeit präsentiert. Damit Sie einen ersten Eindruck von der neuen Version erhalten, zeigen wir Ihnen hier die wichtigsten Neuerungen auf einen Blick.

Passwort ändern

Das neue Frontend-Modul „Passwort ändern“ fügt der Webseite ein Formular hinzu, mit dem Mitglieder ihr Passwort ändern können. Im Unterschied zu der bisherigen Lösung über das Modul „Persönliche Daten“, wird im Modul „Passwort ändern“ zusätzlich das alte Passwort abgefragt.

Picture-Inserttag

Analog zum Inserttag {{image}} steht nun auch das Inserttag {{picture}} zur Verfügung, mit dem responsive Bilder eingefügt werden können.

Templates vergleichen

Dank der Initiative von Yanick Witschi gibt es nun eine Funktion, um angepasste Templates mit ihrem Original oder einem anderen Template derselben Gruppe zu vergleichen.

Cache-Tuning

Eine zusätzliche Lookup-Datei macht es möglich, die Aufrufe der leeren Domain immer einer Seite aus dem Cache zuzuordnen, egal welche Sprachen der Browser des Besuchers akzeptiert. Bislang konnte diese Zuordnung nur sehr eingeschränkt erfolgen.

Performance-Optimierung

Durch das gezielte Tuning der Datenbank-Abfragen konnte die Performance von Contao bei Webseiten mit sehr vielen Nachrichten oder Events deutlich verbessert werden. Das Lazy-Loading der Inhaltselemente mittels Closures verringert darüber hinaus den RAM-Bedarf der Listen-Module.

Newsletter-Empfänger

Es ist nun möglich, Newsletter-Abonnenten von einem in einen anderen Channel zu verschieben bzw. zu kopieren. Dabei werden die gespeicherten Double-Opt-In-Daten gelöscht und der Status wird auf „manuell hinzugefügt“ gesetzt.

Eckige Klammern in Benutzereingaben

Mit Contao 3.5 haben wir die Prüfung der Benutzereingaben dahingehend geändert, dass eckige Klammern nur dann noch zu einer Bereinigung führen, wenn Sie zu einem HTML-Tag gehören. Eine normale Verwendung z.B. als Vergleichsoperator ist nun möglich.

Verbesserte Fehlerbehandlung

Im Frontend wurde die Fehlerbehandlung vereinheitlicht, so dass nun immer die 404er-Seite generiert wird, wenn ein Event oder eine Nachricht nicht gefunden wird oder wenn eine ungültige Seitennummer oder ein ungültiges Datum eingegeben wird.

Dasselbe gilt auch dann, wenn eine Seite über ihre numerische ID aufgerufen wird, obwohl ihr ein Alias zugewiesen wurde (z.B. 44.html anstatt home.html). Die Ausgabe der Fehlerseite dient hier als zusätzliches Mittel zur Vermeidung von Duplicate Content.

Mehrere Duplizieren im List-View

In der Listenansicht im Backend können ab sofort auch mehrere Datensätze dupliziert werden.

Versteckte Systemdateien

Mit dem neuen Release vereinheitlichen wir die Handhabung versteckter Systemdateien, die mit einem Punkt beginnen (z.B. .htaccess, .git oder .svn). Solche Dateien werden ab sofort überall in Contao ignoriert.

Neue Hooks

Folgende Hooks wurden in Contao 3.5.0 hinzugefügt:

  • compileArticle
  • postAuthenticate
  • newsListCountItems
  • newsListFetchItems
  • getPageStatusIcon

Aktualisierte Plugins

Folgende Plugins wurden in Contao 3.5.0 aktualisiert:

  • Respimage auf Version 1.3.0
  • jQuery auf Version 1.11.2
  • jQuery UI auf Version 1.11.4
  • Mediaelement.js auf Version 2.16.4
  • Colorbox auf Version 1.6.0
  • HTML5Shiv auf Version 3.7.2
  • DropZone auf Version 3.12.0
  • ACE-Editor auf Version 1.1.8


IDE-Kompatibilität

Der Contao-Quellcode wurde hinsichtlich der IDE-Kompatibliltät deutlich verbessert, so dass es nun fast überall möglich ist, Klassen, Methoden und Eigenschaften anzuklicken und direkt aufzurufen.

Eine vollständige Liste aller Änderungen finden Sie im Changelog.
Die Beta-Version von Contao 3.5.0, die Sie nicht für produktive Webseiten nutzen sollten, können Sie hier herunterladen.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Ausprobieren.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.