WordPress 4.2 – Alle Neuerungen im Überblick

Wordpress Logo

WordPress Logo (Bild: WordPress Logo/ Phil OakleyCC-BY-SA 2.0)

Am 12. März wurde die Betaversion von WordPress 4.2 für die Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Wir haben uns die neue Version angeschaut und zeigen im Folgenden die wichtigsten Neuerungen.

„Press This“ Sharing Funktion verbessert

Mit der Funktion „Press This“ können Sie Inhalte auf einfache Art und Weise teilen. In der neuen Version wurde das ganze Interface überarbeitet und für die mobile Nutzung optimiert. Neben einem responsive Design und neuen Icons wurde vor allem aber auch die Ladezeit stark verbessert. Dies hat zur Folge, dass man Inhalte, die man z.B. unterwegs auf dem Smartphone im Netz findet, nun sehr viel einfacher teilen kann.

Browsen und Switchen von Themes im Customizer

Konnten Sie bisher im sogenannten „Customizer“ nur das zu der Zeit aktive Theme anpassen, so können Sie nun auch dort durch Ihre verschiedenen Themes blättern und zu diesen auch wechseln.
Dadurch müssen Sie nun nicht immer erst zurück zur Theme-Übersicht, um ein Theme zu wechseln, wenn sie es im Customizer anpassen wollen. Hier wird Ihnen sehr viel Zeit erspart.

Verbesserter Plugin-Workflow

Wenn Sie in der Vergangenheit Plugins aktualisiert oder installiert haben, wurde bisher immer eine neue Seite geladen, die Sie darüber benachrichtigt hat, ob das Plugin erfolgreich aktualisiert bzw. installiert wurde oder nicht. In der neuen Version von WordPress läuft dies nun über eine Ajax-Lösung, sodass die Seite nicht mehr verlassen wird. Es erscheint nur eine Ladeanimation und danach die entsprechende Meldung an der selben Stelle. Das macht die Plugin-Verwaltung nicht nur intuitiver, sondern auch übersichtlicher und schneller.

Emoji-Support

Emojis werden nun offiziell unterstüzt und können über die Werkzeugleiste in Überschrift oder Text eingebunden werden. Damit benötigt man nun endlich keine externen Plugins mehr. Der Vorteil hier ist, dass der Emoji-Support nahezu überall möglich gemacht wurde. So kann man sogar im Link zu einem Beitrag die kleinen bunten Grafiken einbinden.

Über diesen Link gelangen Sie zur Ankündigung auf der offiziellen WordPress Seite. Dort können Sie sich die Beta-Version herunterladen und ausprobieren. Wir wünschen Ihnen viel Spaß dabei.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.